/ Events, Gesund Trainieren, Healthy Sitting, Training

Schon fit für den Winter? Ist Ihr Fasziengewebe elastisch, kraftvoll und geschmeidig, um den Ansprüchen Ihres nächsten Wintersporterlebnisses verletzungsfrei gerecht zu werden?

Faszie, die verbindende Struktur im Körper, ist die körperliche Komponente, die Ihnen bei der winterlichen Bewegungsanforderungen die nötige Stabilität und Eleganz und damit einen effektiven Schwung gibt. Dabei kommt es darauf an, dass Sie Ihren Körper mit geeigneten Übungen so vorbereiten, dass Sie besonders bei unvorhergesehenen Gegebenheiten adäquat reagieren können und gesund bleiben.

Hier finden Sie ein paar Übungsbeispiele:

  1. Nutzen Sie z.B. einen Jumper und hüpfen Sie zunächst ganz klassisch auf und ab – mit einem, mit beiden Beinen oder rückwärts. Machen Sie das gleiche (gerne draußen) dann mit Langlaufski- oder Snowboardstiefeln, so dass sich der Körper schon mal auf das größere Gewicht an den Füßen einstellen kann.
  2. Begeben Sie sich seitlich vom Jumper in den Vierfüsslerstand. „Hüpfen“ Sie jetzt mit Ihren Händen auf den Jumper – mit einer Hand, mit beiden oder rückwärts. Heben Sie dabei die Knie vom Boden ab, das trainiert den ganzen Körper.
  3. Setzen Sie sich in die Grätsche, legen Sie einen Fuß an den Innenschenkel des anderen Beines und lehnen Sie sich runter zum gestreckten Bein. Wo fühlen Sie eine Einschränkung in Ihrem Körper am stärksten? Legen Sie sich mit dieser Stelle auf einen FASZIO® Ball und entspannen Sie darauf. Erst, wenn die Abwehrspannung nachgelassen hat, beginnen Sie ganz langsam (etwa 1 cm pro langem Atemzug) den Körper in verschiedene Richtungen über den Ball gleiten zu lassen, um Verklebungen zu lösen. Testen Sie nach 1-3 Minuten noch einmal Ihre Dehnfähigkeit ihrer Flanke. Wiederholen Sie ggf. die Übung. Eventuell nehmen Sie eine andere eingeschränkte Stelle wahr, die Sie dann fokussieren wollen. Wechseln Sie danach die Seite.

Mit den ersten beiden Übungen trainieren Sie die Elastizität Ihrer Arme und Beine und beziehen dabei den gesamten Körper mit ein. Mit der 3. Übung lösen Sie Verklebungen im seitlichen Rumpfbereich, damit eine geschmeidige Rotationsfähigkeit gegeben ist. Es erhöht die Leistungsfähigkeit und verringert die Verletzungsanfälligkeit, wenn Sie zusätzlich in den 3 Monaten vor Ihrem nächsten Winterurlaub Bewegungsangebote wahrnehmen, die Sie aus Ihrer Komfortzone bringen.

Dabei ist das wichtigste: haben Sie Spaß!

 

 

Autor:
Faszio
Bilder:
Faszio und TOGU