Allgemein:

Wie soll ich mein TOGU Produkt aufbewahren und lagern?

Da TOGU Produkte aus thermoplastischem Material sind, verändert sich das Material je nach Umgebungstemperatur: je kälter desto härter, je wärmer desto weicher ist Ihr TOGU Produkt. Bitte nicht direkter Wärmeeinstrahlung aussetzen, z.B. an einem Heizkörper und bitte von spitzen Gegenständen fernhalten.

Wie lassen sich die Bälle pflegen und reinigen?

Alle TOGU Produkte werden in Deutschland hergestellt und sind, soweit nicht anders gekennzeichnet, aus hochwertigem Ruton®.

Sie sind abwaschbar und können mit handelsüblichen Reinigungs- sowie Desinfektionsmittel gereinigt werden. Bitte verwenden Sie keine lösungsmittelhaltigen oder ätzenden Reiniger.

Welche Inhaltsstoffe befinden sich in einem TOGU Produkt?

Unsere Produkte bestehen aus einer Mischung von PVC und anderen Bestandteilen. Die spezielle Zusammensetzung wird als „Ruton®“ bezeichnet. Alle im Hause TOGU produzierten Artikel sind latexfrei und enthalten keine verbotenen Materialbestandteile wie Schwermetalle. Wir produzieren frei von verbotenen Weichmachern und Phthalaten und erfüllen die entsprechenden strikten EU Regelungen.

Wie kann ich mein TOGU Produkt auf- oder nachpumpen?

Bitte beachten Sie immer die dem jeweiligen Produkt beiliegende Anleitung, da es unterschiedliche Ventile und Pumpen gibt.

Allgemein gilt folgendes:
Nur bei Raumtemperatur aufpumpen. Die angegebenen maximalen Maße beachten. Ansonsten kann es zu einer Überdehnung des Materials kommen.

Produkte mit Gummiventil:
Aufpumpen empfohlen mit der TOGU Ballpumpe (Art.Nr. 904400). Die Nadel der Pumpe erst anfeuchten. Dann vorsichtig und gerade einführen. ACHTUNG: Bei flachen Produkten nicht die gegenüberliegende Seite mit der Nadel beschädigen.

Produkte mit Stöpselverschluss:
Aufpumpen mit der TOGU Powerball Pumpe (Art.Nr. 966600), Blasebalg oder Kompressor. Unbedingt die Angaben zum max. Durchmesser beachten.

Wie lange soll man die jeweiligen Übungen durchführen?

Übungen wie z.B. Sit ups können 15 – 30 Wiederholungen bei 2 – 3 Durchgängen mit jeweils 30 – 60 Sekunden Pause wiederholt werden. Dies ist abhängig von Ihrem derzeitigen Trainingsstand.

Balance-Übungen werden meist 20-30 Sekunden in der Position gehalten.

Fragen Sie zu Beginn des Trainings einen ausgebildeten Trainer, Therapeuten oder Arzt um Rat und starten Sie lieber mit geringerer Anzahl der Wiederholungen und niedrigerer Intensität, und steigern Umfang und Intensität nach und nach.

Entstehen Kosten oder andere Verpflichtungen bei der persönlichen Registrierung für die 30-Jahre-Garantie?

Es entstehen für die Registrierung der 30-Jahre Garantie keinerlei Kosten und Verpflichtungen für Sie. Dies ist eine Service-Zusatzleistung von uns für Sie.

Zur Garantie-Registierung

Was bedeutet das blaue AGR Gütesiegel?

Das Gütesiegel „AGR geprüft und empfohlen“ bedeutet, dass es sich bei dem jeweiligen Gerät um ein besonders rückenfreundliches Produkt handelt. Dieses Prädikat wird von einer unabhängigen Jury aus Wissenschaft und Medizin vergeben. Mehr Info auf www.agr-ev.de

Große Gymnastikbälle:

Wie finde ich die richtige Größe für meinen ABS oder MyBall?

S= 36 cm bis max. 45 cm Balldurchmesser für Körpergrößen bis 155 cm
M = 46 cm bis max. 55 cm Balldurchmesser für Körpergrößen von 156 – 165 cm
L = 56 cm bis max. 65 cm Balldurchmesser für Körpergrößen von 166 – 178 cm
XL = 66 cm bis max. 75 cm Balldurchmesser für Körpergrößen ab 178cm

Wie kann ich den Durchmesser meines Balles auf einfache Weise bestimmen?

Mit Hilfe eines Maßbandes und z.B. einem Kartonstück:
Pumpen Sie den Ball entsprechend der Gebrauchsanleitung auf. Markieren Sie z.B. die Höhe 65cm an einer Wand mit Hilfe des Maßbandes. Mit dem Kartonstück können Sie nun die Höhe (= Durchmesser) des Balles kontrollieren.

Wann ist mein Ball richtig aufgepumpt?

Wenn der Ball den angegebenen Durchmesser Bereich erreicht hat (maximalen Durchmesser unbedingt beachten). Der Innendruck beträgt dann abhängig von der Größe des Balles ca. 0,2 bar.

Ich möchte mir einen Sitzball zulegen. Zusätzlich kann ich mir aber vorstellen ihn auch als Gymnastikball für meine Rückenübungen zu nutzen. Welches Modell empfehlen Sie?

Es gibt je nach Verwendungszweck verschiedene Modelle bei den großen TOGU Gymnastikbällen.

Der Allrounder: TOGU Powerball ABS

Eignen sich als Trainings- und Therapiegerät und auch als Bürostuhlersatz. TÜV geprüfte Sicherheit.

Das „ABS“ im Produktnamen steht für Anti-Burst-System. Hier garantieren wir, als Hersteller, bis zu einer bestimmten dynamischen Belastung Platzsicherheit.

Das bedeutet, dass bei einer Beschädigung des Balles, die Luft langsam entweicht und der Ball nicht schlagartig platzt. Der Anwender hat dadurch ein garantiertes Sicherheitssystem, vergleichbar mit dem Airbag im Auto.

Powerball ABS: belastbar bis 500kg, ABS Garantie bis 90kg

Powerball Premium ABS: belastbar bis 1000kg, ABS Garantie bis 170 kg

Der Spezialist: TOGU Sitzball ABS

Dieser hat auch das TOGU Anti Burst System.

Er ist nicht ganz so dynamisch wie der Powerball ABS. Daher ist er noch idealer als Bürostuhlersatz geeignet.

Der Dynamische: TOGU MyBall

Der MyBall ist ein sehr dynamischer Ball, es gibt ihn auch in einer Soft-Ausführung mit leicht geschäumten Material. Der Ball ist belastbar bis ca. 500 kg, beinhaltet aber kein ABS Sicherheitssystem.

Der Neue: Pendel Ball ABS

Der Pendel Ball ist auf Grund seiner ovalen Form gleichermaßen stabil wie dynamisch. Er ist bis 1000kg belastbar und bietet die ABS Sicherheitsgarantie bis 250kg. Ausserdem rollt er beim Aufstehen nicht weg.

Was ist eigentlich mit „Platzsicherheit“ gemeint?

Die „Haut“ eines Gymnastikballes ist – je nach Qualität – zwischen 0,5 mm bis 3 mm „dick“. Wenn diese Haut des Balles durch scharfe Kanten, Katzenkrallen, kleine Körnchen an Wand und Boden etc. verletzt wird und Kratzer bekommen, wird die ohnehin dünne Ballwand an dieser Stelle noch dünner. Kommt es dann zu einer Druckbelastung, sprich ein sich Daraufsetzen, können herkömmliche Bälle schlagartig, d. h. innerhalb von einem Bruchteil einer Sekunde, ohne dass man eine Reaktionsmöglichkeit hat, platzen.

Es ist also nicht ausschlaggebend für die Sicherheit, wie viel Belastung der Ball bei intakter Ballhaut verträgt. Es ist allein wichtig zu wissen, wie sich der Ball im Falle einer vorbeschädigten bzw. während der Anwendung beschädigten Ballhaut verhält, denn darin steckt das Unfallrisiko!

Dynair Ballkissen und weitere Produkte mit Nadelventil:

Welche Größe ist beim Ballkissen die richtige für mich?

Sie können zwischen einem Durchmesser von 30, 33, 36 und 39 cm wählen. Daneben gibt es noch die Ballkissen in 50 und 80 cm Durchmesser. Die richtige Größe hängt stark vom Verwendungszweck und vom eigenen Empfinden ab. Die 30 cm Version wird für Kinder empfohlen, die 33, 36 und 39 cm Version für Erwachsene. Grundsätzlich kann man sagen, je größer das Ballkissen, desto instabiler und damit intensiver der Trainingseffekt.

Das Körpergewicht spielt jedenfalls keine Rolle, da alle Ballkissen mindestens bis zu 200 kg belastbar sind.

Muss ich mein Dynair Ballkissen und Airgo Kissen vor Gebrauch aufpumpen?

Nein, alle Dynair Produkte werden optimal mit Luft befüllt ausgeliefert und sind sofort gebrauchsfertig.

Wann und wie soll ich mein Dynair Ballkissen und Airgo Kissen nachpumpen?

Sie sollten stets darauf achten, dass die Oberfläche „plan“ ist. Ähnlich dem Effekt beim Fahrrad- oder Autoreifen verliert auch ein luftgefülltes TOGU Produkt mit der Zeit an Luft. Im Bedarfsfall können Sie die Luftmenge mit einer Nadelventilpumpe (TOGU Ballpumpe) nachträglich regulieren.

Feuchten Sie stets die Nadel der Pumpe vor dem vorsichtigen Einführen in das Nadelventil an. Wenn möglich, das Ventil zwischen Daumen und Zeigefinger etwas hochziehen, damit Sie mit der Nadel das Material nicht beschädigen.

Wie entferne ich Luft aus dem Dynair Ballkissen oder Airgo Kissen, wenn zu viel hinein gepumpt wurde?

Das Gerät kann man ganz leicht entlüften, indem man nur den Nadelaufsatz (von der TOGU Ballpumpe abschrauben) in das Ventil steckt und die Luft dann aus dem Ballkissen herausdrückt.

Darf ich mich beim Sitzen auf einem Dynair Ballkissen an der Rücken- oder Armlehne meines Stuhls abstützen?

Ja, denn dynamisches Sitzen ist starrem Sitzen vorzuziehen. Jede Bewegung, auch das zwischenzeitliche Abstützen an der Lehne, die Sie während des Sitzens auf einem Dynair Ballkissen machen, sorgt für dynamisches, bewegtes Sitzen und Sie trainieren so unbewusst und ganz nebenbei Ihre Rückenmuskulatur.

Kann ich beim Sitzen auf dem Dynair Ballkissen etwas falsch machen und meinen Rücken damit gefährden, z.B. zu lange darauf sitzen?

Nein, bei „zu langem“ ununterbrochenem Sitzen auf dem Gerät können Sie schlimmstenfalls einen Muskelkater bekommen, ähnlich wie nach zu langem und intensiven Training.

Sie werden spüren, wenn das Sitzen zu anstrengend wird und können dann das Ballkissen für einige Zeit weglegen bzw. gelegentlich zwischendurch aufstehen.

Für längeres ununterbrochenes Sitzen empfehlen wir unsere Sitzspezialisten Dynair Premium Keil-Ballkissen und Airgo Sitz- und Rückenkissen.

Welchen Sinn haben die Noppen des Dynair Ballkissen und welche Seite soll ich verwenden, wenn ich es nur als Sitzkissen einsetzen möchte?

Die Noppen-Seite des Ballkissens erfüllt eine Massage Funktion und soll die Wahrnehmung von Reizen (z.B. barfuß Übungen auf der Noppenseite) und so die Sensomotorik fördern.

Sie können beim Sitzen die Seite wählen, die Sie als angenehm empfinden.

Worin besteht der Unterschied zwischen dem happyback Ballkissen und dem Dynair Ballkissen?

Der Unterschied besteht in der Verarbeitung des Materials Ruton® und dem daraus resultierenden Einsatzzweck der Ballkissen.

Das Material wird beim happyback Ballkissen zusätzlich geschäumt. Dadurch ist es weicher als beim Dynair Ballkissen.

Das happyback Ballkissen ist ein reines Sitzkissen. Nebeneffekt: Durch das weiche Material bildet sich auch ein individueller Satteleffekt bei längerem Sitzen.

Das Dynair Ballkissen ist ein Trainings- und Therapiegerät. Durch das festere Material ist es neben dem Sitzen auch für Stand- und Liegeübungen geeignet.

Brasil

Sind die Brasil für den Gebrauch im Wasser geeignet?

Ja, die Brasil sind wasserdicht bis 2,50m und sollen nach dem Aquatraining wieder trocken gelagert werden und nicht dauerhaft im Wasser verbleiben (bleiben die Brasil im Wasser liegen, greift v.a. das Chlor das Material an).

Redondo Ball

Wie pumpt man den Redondo Ball auf?

Entweder mit dem mitgelieferten oder einem ähnlichen Strohhalm, oder, da der Redondo Ball mit einem einfachen Stöpselventil ausgestattet ist, mit einer herkömmlichen Doppelhubpumpe (wie z.B. TOGU Powerball Handpumpe)