/ Gesund Trainieren, Training

Beweglichkeitsorientiertes Faszien Training – schmerzfrei in Form mit dem Jacaranda Ball

‚Beweglichkeitsorientiertes Faszientraining – schmerzfrei in Form‘ (Konzept-ID: 20191005-S11536) entspricht dem aktuellen Leitfaden Prävention „Handlungsfelder und Kriterien des GKV-Spitzenverbandes zur Umsetzung von §§ 20, 20 a und 20 b SGB V“ und wurde von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert.

Beschreibung:

Faszien sind lebendig! Ein spezielles Faszientraining stellt einen überaus sinnvollen Anwendungsbereich dar!
Denn: Faszien haben Einfluss auf die Muskulatur, die Bewegung, die Haltung und das Schmerzempfinden.

Ein wunderbares ganzheitliches Figur- und Gesundheitstraining, das zusätzlich alle Sinne belebt und unsere Achtsamkeit schult!
Sie werden spüren wie sich schon nach kurzer Zeit Ihr Körpergefühl verbessert.

Tanken Sie neue Energie, sammeln Kraft und fühlen Sie sich nach dem Training rundherum wohl!
Gesundheit und Wohlbefinden ist kein fester Zustand, sondern ein System in Veränderung, das ständig neu ausbalanciert werden will. Der Vergleich Mensch-Baum begleitet uns durch alle Kurse.
Bäume passen sich je nach Jahreszeit und Bodenbeschaffenheit den Gegebenheiten an und trotzen dabei noch Wind und Wetter. Durch das Training mit und ohne einem Ball passt sich der Köper und Geist ebenfalls den Anforderungen an und steht anschließend geschmeidig, gelassen und stabil im Leben.

Präventionsprinzip:

Vorbeugung und Reduzierung spezieller gesundheitlicher Risiken durch geeignete verhaltens- und gesundheitsorientierte Bewegungsprogramme

Umfang:

Der Kurs umfasst 8 Einheiten von jeweils 45 Minuten Dauer.

Beispiel – Übungen aus dem Programm:

Übung 1:

Schulung der Gleichgewichtsfähigkeit, Kräftigung der Rumpfstabilisatoren.

Geschlossener Zehenstand. Mit beiden Händen in Brustbeinhöhe den Jacaranda Ball halten. 10 Sekunden lang den Ball in die eine Richtung, dann in die andere Richtung rotieren.

Übung 2:

Mobilisation des gesamten Körpers.

Grätsche. Den Jacaranda Ball in beiden Händen vor dem Brustbein halten. Nun mit dem Ball eine große liegende Acht  vor dem Körper zeichnen. Dabei die Füße im Wechsel rechts und link abrollen. Den ganzen Körper mit in die Bewegung einbeziehen. Die Körpermitte aktivieren!

Übung 3 und 4:

Mobilisation der Wirbelsäule, Kräftigung der Rumpfstabilisatoren.

Vierfüßlerstand. Den Jacaranda Ball in einer Hand halten und in Richtung Decke bewegen. 20 Sekunden lang den Ball rotieren. Nun mit dem Ball 8-10 mal unter der Schulter hindurchtauchen und wieder aufrichten. Diese Bewegungsabfolge noch einmal wiederholen, dann in die andere Richtung rotieren. Seitenwechsel!

Als Erschwerung das gegenüberliegende Bein nach hinten ausstrecken. Das schult zusätzlich die Gleichgewichtsfähigkeit.

Übung 5 und 6:

Mobilisation der Wirbelsäule, Kräftigung der Rumpfstabilisatoren.

Kniestand. Ein Bein zur Seite strecken. Den Jacaranda Ball in der anderen Hand halten. Nun den Ball 20 Sekunden lang weit außen rotieren. Dann 8-10 mal eine große liegende Acht über Kopf und vor dem Körper zeichnen. Diese Bewegungsabfolge noch einmal wiederholen, jetzt aber den Jacaranda Ball in die andere Richtung rotieren. Die Körpermitte stabilisieren!

Brücke. Den Jacaranda Ball senkrecht über dem Brustbein halten und 10 Sekunden lang in die eine, dann in die andere Richtung rotieren. Den Oberkörper maximal bis zu den Schulterblattspitzen anheben! Das Becken stabil halten!

Als Steigerung ein Bein abheben.

Als Steigerung das abgehobene Bein strecken. Das Becken stabil halten!

Übung 7:

Entspannung.

Rückenlage. Die Augen schließen und den Atem fließen lassen. Mit jedem Ausatmen tiefer in Richtung Boden sinken.

Autor:
Gabi Fastner